Kontakt  |  Impressum  |  Sitemap

Mobil-Version
<    Überblick    >

23.11.2016     Wir bieten Asylwerbern eine Tagesstruktur!

Region: St. Georgen/Gusen

 

Zu unserem Regionaltreffen in St. Georgen/Gusen am 17. November 2016 haben wir 8-10 Asylwerber zu einem ersten kennenlernen eingeladen. Gekommen sind über 50, das war eine echte Überraschung!

WIR GEMEINSAM bietet Asylwerbern die Möglichkeit einer Schenkmitgliedschaft. In diesem Rahmen können sie ihre Fähigkeiten in der Nachbarschaftshilfe einbringen und selber Unterstützung erbitten, wie es in der Nachbarschaftshilfe seit Jahren erfolgreich gelebt wird.

8-10 Asylwerber haben wir zu einem ersten kennenlernen am 17. November 2016 zu unserem Regionaltreffen in St. Georgen/Gusen eingeladen. Gekommen sind über 50 und weitere 25 "Eingeborene". Das war eine echte Überraschung.
Wir waren leicht überfordert und ein wenig gestresst mit 70 Teilnehmern - natürlich haben wir uns über den Andrang gefreut - und haben es GEMEINSAM dann auch geschafft, die Botschaft in Deutsch - auf Deitsch ;-) - Arabisch - Englisch und Persisch so einigermaßen rüberzubringen.

Anschi Klepatsch hatte uns an diesem Abend besucht und - in ihrer professionellen Art - fein durch den Abend begleitet. Danke!!

Einige Asylwerber haben uns erzählt, woher sie kommen und warum sie geflüchtet sind (unter den geschilderten Umständen wären wir auch geflüchtet).
Die meisten hatten zuhause gesicherte Existenzen "fluchtartig" verlassen, um ihr Leben zu retten.

Auf die Frage „Was machst du gerne/kannst du gut“ erfuhren wir nach anfänglichem Zögern
von den unterschiedlichsten Fähigkeiten und Talenten unserer Besucher.

Wir waren erstaunt und zutiefst berührt, über die Vielfalt die sich zeigte, über die Augen,
die leuchteten beim Erzählen …. oder war es vielleicht die Freude darüber, einfach nur „gehört“ zu werden? Offenheit und Herzlichkeit war auch in anschließenden persönlichen Gesprächen immer wieder spürbar… und auch die Bereitschaft, sich einzubringen und ihre „Gaben“ (Begabungen) mit uns zu teilen.

...und damit sie aus ihrem Fluchttrauma und dem Umstand, jetzt endlos abwarten zu müssen, aus ihrer Lethargie herauskommen, wäre "arbeiten können" natürlich wichtig.

Die Gemeinde St. Georgen bietet ihnen Remunerationstätigkeiten, die sie gemeinnützig für die Gemeinde erledigen und WIR GEMEINSAM bieten ihnen jetzt die Möglichkeit der Nachbarschaftshilfe.

Schauen wir, was wir in unserer Region zusammenbringen an gelebter Integration mit Hilfe der Nachbarschaftshilfe!

Mit nachbarschaftlichen Grüßen,
Karin Dolpp und ihr Team

<    Überblick    >

 

 
Zeitbank Marktplatz

MITGLIED WERDEN

  Nachbarschaftshilfe
  Regionalwirtschaft
  WIR Gemeinsam
   Meine Region

Sitemap